Mit einem 10-Eckpunkte-Papier richtet sich eine interdisziplinär besetzte Expert*innengruppe an die Politik, die Kassenärztlichen Vereinigungen sowie an die Ärzte- und Apothekerkammern, die nötigen rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen zur Sicherung der Versorgung opioidabhängiger Menschen zu schaffen. Um eine drohende Mangelversorgung abzuwenden, identifizieren sie in zehn Handlungsfeldern konkret umsetzbare, mehrgliedrige Maßnahmen und Praxisbeispiele für eine in Zukunft nachhaltige Verbesserung der Versorgung. Die 10 Eckpunkte der Initiative werden von 21 Fachgesellschaften und Patientenorganisationen, zu denen der fdr+ ebenfalls zählt, unterstützt. Das Eckpunktepapier steht Ihnen als Download zur Verfügung.